Montag, 15. Februar 2016

3. Mittwochs-Kolloquium „Sucht“ 2016

Die Bremische Landesstelle für Suchtfragen (BReLS) veranstaltet das 3. Mittwochkolloquium Sucht in diesem Jahr.


Thema:

CNN - Chancen nahtlos nutzen
Suchtselbsthilfe als aktiver Partner im Netzwerk

Die Vernetzung und Kooperation der Suchthilfe mit der Suchtselbsthilfe sind wichtige Bausteine in den Hilfeangeboten für Menschen mit Abhängigkeitsproblematiken und für Angehörige. Die Suchtselbsthilfe war, ist und bleibt ein wichtiges Unterstützungsangebot für Abhängige und Angehörige zur Überwindung von Sucht und Abhängigkeit. Um alle Hilfebedürftigen zu erreichen, bedarf es eines nahtlosen Übergangs zwischen den Einrichtungen und Angeboten der beruflichen Suchthilfe und der Suchtselbsthilfe. Genau an dieser Nahtstelle setzt das Projekt „CNN...konkret!“ an: Die Zusammenarbeit zwischen den Hilfesystemen beruflicher Suchthilfe und Suchtselbsthilfe soll verbessert werden, um suchtkranken Menschen den Weg zu den Angeboten der Suchtselbsthilfe zu erleichtern.

Referentin:

Wiebke Schneider
Dipl.Päd./Dipl.Soz.Päd./Dipl.Supervisorin
Geschäftsführerin und Suchtreferentin
Guttempler Bundesverband, Hamburg


Termin:

Mittwoch, den 2. März 2016
von 15 bis 16:30 Uhr
im Sporleder-Haus,
Bürgermeister-Smidt-Str. 35
28195 Bremen


Die Veranstaltung ist kostenfrei. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Es werden 3 Fortbildungspunkte der Ärztekammer Bremen vergeben.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen